// Die Idee

//Schön steil

Dachkult ist eine Plattform der Initiative Steildach, unterstützt von aktuell 22 führenden Herstellern der deutschen und internationalen Baustoffindustrie. Die Initiative will eingefahrene Vorstellungen und Klischees zum Steildach aufbrechen. Wir wollen die Begeisterung für das Steildach als faszinierendes Element der Baukultur neu entfachen und zum Perspektivwechsel anregen. Die Initiative richtet sich primär an Planer und Architekten, Bauträger, kommunale Bauabteilungen sowie Hochschulen und Universitäten mit der Fachrichtung Architektur und Bauingenieurwesen.

//Steildach ist Kultur

Steildächer haben neben technischen, funktionalen und rationalen Nutzenvorteilen eine kulturelle Dimension. Diese ist geprägt von regionalen Klimaverhältnissen, lokalen Rohstoffvorkommen, von Traditionen und regionaler Baukultur. Auch die Entwicklung der seit einigen Jahren spürbaren Verschmelzung von Dach und Fassade zu einer gestalterischen Einheit – das Dach als 5. Fassade – ist interessant. Im Zusammenwirken von Kontext und Konzept, Funktion und Form, Materialität und Detail, Licht und Raum entsteht Architektur als eigenständige kulturelle Leistung. Wir wollen eine neue Faszination für das Steildach im Neubau und in der Sanierung erzeugen und die Öffentlichkeit zur Diskussion anregen.

//Steildach ist Umwelt

Im Zusammenspiel von Sonne, Licht und Vegetation bergen Steildächer ein großes Potenzial, die Welt ein bisschen nachhaltiger zu gestalten. Bisher ungenutzte oder neu entworfene Dachflächen bieten vielfältige Möglichkeiten, zumindest einen Teil der Energiegewinnung auf das Dach zu verlegen.

//Steildach ist Avantgarde

Das Dach als eines der prägendsten Elemente in der Architektur ist weit mehr als reiner Witterungsschutz. Dächer als gestalterische Bestandteile des architektonischen Entwurfs können ganze Landschaften formen, im Einklang und Diskurs mit der Umgebung sein und gestaltprägende Statements setzen.

//Steildach ist Raum

Die Initiative will das Steildach neu und intensiv als modernes Element der Baukultur in der Bau-Landschaft etablieren. Die Begeisterung für das Steildach in seinen vielfältigen, regionalen und landschaftsprägenden Details soll neu entfacht werden. Eingefahrene Vorstellungen und Klischees zum Steildach sollen aufge-brochen und so zum Perspektivwechsel eingeladen werden. Gerade die Schaffung von außergewöhnlichen Räumen durch Steildächer, die besondere Raumatmosphäre im geneigten Dach kann in der Architektur eine beeindruckende Wirkung entfalten und öffnet eine neue Gestaltungsvielfalt.